Kontakt Abmahnschutz - Version: 3.0.1
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
ALE-Zym (60 Kautabl.)
Sunsplash
ALE-Zym (60 Kautabl.)
ALE-Zym (bisher Allerazym-N) Es ist nicht ungewöhnlich bei der Verdauung von Getreide, Samen, Hülsenfrüchten, Gemüse und anderen Pflanzen ein Unwohlsein zu empfinden. Unsere Hauptquelle für die Energiegewinnung in unserem Körper sind Kohlenhydrate. Sie sind für den Erhalt des Lebens notwendig, da andere Nährstoffen, wie Fette und Proteine, ohne sie nicht richtig vom Körper aufgenommen werden können. ALE-Zym enthält die größte Menge einer Amylasemischung. Es ist das Produkt mit der höchsten Amylaseaktivität auf dem Markt. ALE-Zym ist nicht nur bei einer sehr zucker- und stärkehaltigen Ernährung sondern auch bei einer vegetarischen Ernährung ideal. Jede Kapsel Allera Zym enthält: Allera Zym - Enzymmischung 465 mg Amylase Mischung 36.000 DU Protease Mischung (80.000 HUT) Invertase (1.525 SU) Mucolase (15 mg) Glucoamylase (50 AGU) Verzehrsempfehlung für Erwachsene: 1 Kapsel mit kohlehydratreichen Mahlzeiten 1 Dose ALE-Zym enthält: 60 vegetarische Kapseln
Inhalt 60 Kapseln (0,67 € * / 1 Kapseln)
39,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
Allergosan Zink 100 Pro    (60 Kaps.)
Allergosan
Allergosan Zink 100 Pro (60 Kaps.)
ZINK – wichtig für den Darm Das Spurenelement Zink wirkt mit bei mehr als 200 Enzymreaktionen des Körpers und erfüllt wichtige Funktionen in der Abwehr von Krankheitskeimen, für die Gesunderhaltung von Haut und Darm, für die Wundheilung, im Hormonstoffwechsel, als Antioxidans, uvm. Wie zeigt sich ein Zinkmangel: Infektanfälligkeit: Bei Zinkmangel kommt es zu einer Reduktion der Gesamtzahl der Lymphozyten, der T-Killer und T-Helfer-Zellen. Dies macht und besonders anfällig für Erkältungen, Fieberblasen, usw. Neurodermitis: Zink spielt im Hautstoffwechsel und bei allergischen Vorgängen im Gewebe die wichtigste Rolle. Fehlt Zink, hat dies eine vermehrte Freisetzung von Histamin zur Folge ( = Juckreiz )! Zuckerkrankheit: Diabetiker scheiden leider 2-3 mal mehr Zink über den Urin aus als Gesunde, was nicht nur einen Zinkmangel sondern auch einen Insulinmangel nach sich zieht. Akne, Haarausfall, Nagelveränderungen: Bei diesen Problemen ist die Therapie mit Zink sehr vielen anderen Maßnahmen vorzuziehen, bzw. immer als Begleittherapie sinnvoll. Die Aufnahme von Zink im Darm: Bei Entzündungen ist die Aufnahmefähigkeit des Darmes für Nährstoffe stark herabgesetzt. Die Zinkaufnahme wird zudem deutlich verschlechtert durch phytinhaltige Nahrungsmittel z.B. Soja- und Getreideprodukte, sowie raffinierte Kohlenhydrate (Zucker, Limonaden, etc.). Wenn eine Entzündung der Darmschleimhäute ( erkennbar durch Blähungen, Durchfälle, starken Geruch des Stuhls ) das Überleben von gesunden Darmbakterien erschwert, sollte unbedingt eine entsprechende Nahrungsergänzung mit Zink durchgeführt werden. Was tun bei Zinkmangel? In der orthomolekularen Medizin werden 100 bis 200 mg Zinkgluconat täglich empfohlen. Der ideale Einnahmezeitpunkt ist abends gegeben, um den Organismus während des Schlafens in seiner Regenerationstätigkeit zu unterstützen. Die Therapie sollte mindestens zwei Monate lang durchgeführt werden. Verzehrempfehlung Täglich 2 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. Die Kapsel kann für Kinder geöffnet werden. Füllstoff Cellulosepulver (Vegetarische Kapsel: Farbstoff: Titandioxid, Hydroxypropylmethylcellulose)
17,50 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
aminoplus® diabet  (120 Kaps.)
Kyberg Vital
aminoplus® diabet (120 Kaps.)
Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen, Spurenelementen, Zimtextrakt, L-Carnitin und Taurin glutenfrei lactosefrei fructosefrei Kurzprofil wichtig für den Energiestoffwechsel (Vitamin B1, B2, B6 B12, Niacin) wichtig für die Sehleistung (Zink) wichtig für die Zellzgesundheit (Vitamin C) wichtig für Haut und Schleimhäute (Biotin) Nahrungsergänzungsmittel mit 1 0 Vitaminen, 3 Spurenelementen, Zimtextrakt, L- Carnitin und Taurin . Verzehrempfehlung 2 x täglich eine Kapsel mit Flüssigkeit verzehren. Zutaten: L-Carnitintartrat; Taurin; Hydroxypropylmethylcellulose; L-Ascorbinsäure; Zimtextrakt (10:1); DL-alpha-Tocopherolacetat; Nikotinsäureamid; Zinkcitrat; Trennmittel: Magnesiumsalze der Speisefettsäuren; Natriumselenit; Chrom-III-chlorid; Calcium-D-pantothenat; Pyridoxinhydrochlorid; Thiaminhydrochlorid; Riboflavin; Hydroxycobalamin; Pteroylmonoglutaminsäure; Biotin. Inhalt: 120 Kapseln = 69 g PZN: 05001895 Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Ein Nahrungsergänzungsmittel dient nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eines gesunden Lebensstils und sollte außer Reichweite von kleinen Kindern gelagert werden. Bitte kühl und trocken aufbewahren. Zusammensetzung: pro Tagesempfehlung (2 Kapseln) Tagesportion % NRV* L-Carnitin 250 mg -- Taurin 250 mg -- Zink 5 mg 50 Chrom 100 µg 250 Zimtextrakt (10:1) 100 mg -- Vitamin C 100 mg 125 Niacin 18 mg (**NE) 113 Vitamin E 20 mg (***alpha-TE) 167 Pantothensäure 6 mg 100 Vitamin B 6 2 mg 143 Riboflavin 1,6 mg 114 Thiamin 1,4 mg 127 Biotin 70 µg 140 Folsäure 400 µg 200 Vitamin B 12 1 µg 40 *NRV: Referenzwerte für die tägliche Nährstoffzufuhr (NRV) **NE = Niacinäquivalente ***alpha-TE = Alpha-Tocopheroläquivalente
Inhalt 120 Softgel-Kapseln (0,42 € * / 2 Softgel-Kapseln)
24,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
Charantea®  pure  (90 Kaps.)
Allergosan
Charantea® pure (90 Kaps.)
Diagnose Diabetes: Stoffwechsel rauf - HbA1c runter! Auch beim Typ-2-Diabetes gibt es, wie bei vielen anderen chronischen Erkrankungen, die Möglichkeit einer so genannten „Remission“, d.h. bei einer entsprechenden Behandlung gelingt es mitunter die Symptome zum Verschwinden zu bringen oder aber eine deutliche Linderung zu erzielen. Für den Diabetes mellitus bedeutet dies, ihn auf natürliche Weise in den Griff zu bekommen und im Idealfall den HbA1c zu senken. Und genau dabei hilft Ihnen charantea® - ein Produkt aus der Bittergurke - Momordica charantia. Durch den in zahlreichen Studien ist der Wirkmechanismus der Momordica charantia inzwischen nachgewiesenen. Die Chancen für eine Verbesserung der Situation sind umso höher, je früher im Verlauf der Erkrankung die Umstellung des Lebensstils beginnt Eine der interessantesten Pflanzen für die Aktivierung des Stoffwechsels ist die Momordica charantia. Wissenschaftlich nachgewiesen in ihrer Wirkung bei Diabetes, wird sie seit vielen Jahren auch von Abnehmwilligen aufgrund ihres vielfältigen Wirkspektrums geschätzt: Die Bittergurke oder Bittermelone wie sie bei uns heißt, hat aber nicht nur speziell positive Wirkung auf den Stoffwechsel sondern auch auf die Fettverdauung. Sie baut Fett und überflüssiges Gewebe ab und durch die bitteren Pflanzenteile wirkt sie auf den Organismus entsäuernd und reinigend. Eigentlich läuft der Organismus somit auf Hochtouren um Giftstoffe abzubauen! Außerordentlich wichtig ist auch, dass die Bitterstoffe der Bittergurke den Heißhunger auf Süßes hemmen, was für Übergewichtige entscheidend ist. Verzehrempfehlung: Trinken Sie charantea® morgens als Tee, nehmen Sie mittags die puren charantea® Kapseln nach dem Essen ein - und abends noch einen Becher Tee - ganz nach Ihrer Zeit und Vorlieben! Für Diabetiker als diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, zur Behandlung eines erhöhten Blutzuckerspiegel „Wunderpflanze“ Bittergurke Bittergurke, Bittermelone oder Ampalaya, die Momordica charantia hat viele Namen und Erscheinungsformen. In einem einzigartigen Herstellungsverfahren wird die unreife Frucht, an der vor allem die Bitterstoffe interessant sind, auf schonendste Art verarbeitet. Die philippinische Momordica charantia ist aufgrund der besonderen klimatischen Bedingungen besonders wirkstoffreich. Die Inhaltsstoffe werden seit Jahren nicht nur in den asiatischen Ländern als pflanzliche „Diabetesbremse“ verwendet, sondern auch in zahlreichen Studien in den USA und Europa auf ihre stoffwechsel-anregenden und möglicherweise sogar anticancerogenen Wirkweisen überprüft. Die veredelten Produkte (Teebeutel, Tabletten, Kapseln) werden ausschließlich in Österreich und Deutschland verarbeitet. Die Hauptbestandteile der Momordica charantia sind unter anderem ein insulinähnliches Peptid, Glykoside (Momordin, Charantin), sowie das Alkaloid Momordicin. Sie sind die Hauptbeteiligten am Umstand, dass charantea® einerseits die Durchblutung des Gewebes steigert, somit einen entgiftenden und entschlackenden Effekt hat, eine nachgewiesene hypoglykämische Wirkung besitzt, aber vor allem den Stoffwechsel ankurbelt und somit Übergewicht entgegenwirkt. Direkt vor dem Essen als Kapsel mit reichlich Wasser eingenommen oder danach als Tee getrunken und schon kann die Ausschüttung von Insulin für den Abnehmwilligen positiv beeinflusst werden. Ihr wissenschaftlicher Name ist Momordica charantia. Bittergurke, Balsambirne, Bittermelone oder bittere Springgurke sind ihre deutschen Namen, neben den traditionellen Bezeichnungen Goya (Japan), Karavella (Sanskrit) und Karela (Indien). Hinter all diesen Bezeichnungen verbirgt sich eine schlanke grüne Kletterpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse, die ursprünglich aus Indien stammt und inzwischen in weiten Teilen Asiens, Afrikas und der Karibik wegen ihrer essbaren Früchte kultiviert wird. Die Bittergurke ist ein wichtiger Bestandteil der Küche von Okinawa (Japan) und wird auf Grund ihrer vielfältigen Wirkungsweisen mit der dortigen hohen Lebenserwartung („Insel der Hundertjährigen“) in Zusammenhang gebracht, welche die im Moment weltweit höchste ist. Von der traditionellen zur medizinischen Verwendung Kaum ein anderer Vertreter des Pflanzenreiches findet in der traditionellen Heilkunst eine derart vielfältige Anwendung wie die Bittergurke. Verantwortlich dafür sind, neben ihrem hohen Gehalt an Proteinen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten, die von der Pflanze produzierten bioaktiven Substanzen. Dank ihnen fand die Momordica charantia schon lange Zeit bevor sie bei uns bekannt war, in Asien und Afrika Anerkennung bei Erkrankungen wie Amöbenruhr, Darmkoliken, Fieberanfällen, Verbrennungen, Menstruationsschmerzen, Krätze und weiteren Hautproblemen. In den letzten Jahren erkannte auch die moderne Wissenschaft den gesundheitsfördernden Nutzen der Bittergurke, und konnte ihr breites Wirkungsspektrum durch viele Studien belegen.
Inhalt 90 Kapseln (0,49 € * / 2 Kapseln)
21,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
Charantea® 70 ( loser Tee - 70g Momordica)
Allergosan
Charantea® 70 ( loser Tee - 70g Momordica)
Diagnose Diabetes: Stoffwechsel rauf - HbA1c runter! Auch beim Typ-2-Diabetes gibt es, wie bei vielen anderen chronischen Erkrankungen, die Möglichkeit einer so genannten „Remission“, d.h. bei einer entsprechenden Behandlung gelingt es mitunter die Symptome zum Verschwinden zu bringen oder aber eine deutliche Linderung zu erzielen. Für den Diabetes mellitus bedeutet dies, ihn auf natürliche Weise in den Griff zu bekommen und im Idealfall den HbA1c zu senken. Und genau dabei hilft Ihnen charantea® - ein Produkt aus der Bittergurke - Momordica charantia. Durch den in zahlreichen Studien ist der Wirkmechanismus der Momordica charantia inzwischen nachgewiesenen. Die Chancen für eine Verbesserung der Situation sind umso höher, je früher im Verlauf der Erkrankung die Umstellung des Lebensstils beginnt Eine der interessantesten Pflanzen für die Aktivierung des Stoffwechsels ist die Momordica charantia. Wissenschaftlich nachgewiesen in ihrer Wirkung bei Diabetes, wird sie seit vielen Jahren auch von Abnehmwilligen aufgrund ihres vielfältigen Wirkspektrums geschätzt: Die Bittergurke oder Bittermelone wie sie bei uns heißt, hat aber nicht nur speziell positive Wirkung auf den Stoffwechsel sondern auch auf die Fettverdauung. Sie baut Fett und überflüssiges Gewebe ab und durch die bitteren Pflanzenteile wirkt sie auf den Organismus entsäuernd und reinigend. Eigentlich läuft der Organismus somit auf Hochtouren um Giftstoffe abzubauen! Außerordentlich wichtig ist auch, dass die Bitterstoffe der Bittergurke den Heißhunger auf Süßes hemmen, was für Übergewichtige entscheidend ist. Verzehrempfehlung: Trinken Sie charantea® morgens als Tee, nehmen Sie mittags die puren charantea® Kapseln nach dem Essen ein - und abends noch einen Becher Tee - ganz nach Ihrer Zeit und Vorlieben! Für Diabetiker als diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, zur Behandlung eines erhöhten Blutzuckerspiegel „Wunderpflanze“ Bittergurke Bittergurke, Bittermelone oder Ampalaya, die Momordica charantia hat viele Namen und Erscheinungsformen. In einem einzigartigen Herstellungsverfahren wird die unreife Frucht, an der vor allem die Bitterstoffe interessant sind, auf schonendste Art verarbeitet. Die philippinische Momordica charantia ist aufgrund der besonderen klimatischen Bedingungen besonders wirkstoffreich. Die Inhaltsstoffe werden seit Jahren nicht nur in den asiatischen Ländern als pflanzliche „Diabetesbremse“ verwendet, sondern auch in zahlreichen Studien in den USA und Europa auf ihre stoffwechsel-anregenden und möglicherweise sogar anticancerogenen Wirkweisen überprüft. Die veredelten Produkte (Teebeutel, Tabletten, Kapseln) werden ausschließlich in Österreich und Deutschland verarbeitet. Die Hauptbestandteile der Momordica charantia sind unter anderem ein insulinähnliches Peptid, Glykoside (Momordin, Charantin), sowie das Alkaloid Momordicin. Sie sind die Hauptbeteiligten am Umstand, dass charantea® einerseits die Durchblutung des Gewebes steigert, somit einen entgiftenden und entschlackenden Effekt hat, eine nachgewiesene hypoglykämische Wirkung besitzt, aber vor allem den Stoffwechsel ankurbelt und somit Übergewicht entgegenwirkt. Direkt vor dem Essen als Kapsel mit reichlich Wasser eingenommen oder danach als Tee getrunken und schon kann die Ausschüttung von Insulin für den Abnehmwilligen positiv beeinflusst werden. Ihr wissenschaftlicher Name ist Momordica charantia. Bittergurke, Balsambirne, Bittermelone oder bittere Springgurke sind ihre deutschen Namen, neben den traditionellen Bezeichnungen Goya (Japan), Karavella (Sanskrit) und Karela (Indien). Hinter all diesen Bezeichnungen verbirgt sich eine schlanke grüne Kletterpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse, die ursprünglich aus Indien stammt und inzwischen in weiten Teilen Asiens, Afrikas und der Karibik wegen ihrer essbaren Früchte kultiviert wird. Die Bittergurke ist ein wichtiger Bestandteil der Küche von Okinawa (Japan) und wird auf Grund ihrer vielfältigen Wirkungsweisen mit der dortigen hohen Lebenserwartung („Insel der Hundertjährigen“) in Zusammenhang gebracht, welche die im Moment weltweit höchste ist. Von der traditionellen zur medizinischen Verwendung Kaum ein anderer Vertreter des Pflanzenreiches findet in der traditionellen Heilkunst eine derart vielfältige Anwendung wie die Bittergurke. Verantwortlich dafür sind, neben ihrem hohen Gehalt an Proteinen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten, die von der Pflanze produzierten bioaktiven Substanzen. Dank ihnen fand die Momordica charantia schon lange Zeit bevor sie bei uns bekannt war, in Asien und Afrika Anerkennung bei Erkrankungen wie Amöbenruhr, Darmkoliken, Fieberanfällen, Verbrennungen, Menstruationsschmerzen, Krätze und weiteren Hautproblemen. In den letzten Jahren erkannte auch die moderne Wissenschaft den gesundheitsfördernden Nutzen der Bittergurke, und konnte ihr breites Wirkungsspektrum durch viele Studien belegen.
Inhalt 70 Gramm (0,40 € * / 1 Gramm)
27,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
DG-Zym (120 Kaps.)
Sunsplash
DG-Zym (120 Kaps.)
DG-Zym - 2 Monats-Packung DG-Zym ist eine kraftvolle Verdauungshilfe mit Breiten-Spektrum und wurde zur Unterstützung der Verdauung von Protein, Fett, Kohlenhydrate und Ballaststoffe entwickelt. Es ist auch ideal für Personen die Gesundheitsprobleme haben welche normalerweise nicht mit der Verdauung in Zusammenhang gebracht werden. DG-Zym kann Körperstress reduzieren, da es die Verdauungsvorgänge erleichtern und so mehr Energie und somit auch mehr Stoffwechsel-Enzyme für die Erhaltung der Gesundheit verfügbar machen kann. Es ist die kraftvollste Enzym-Mischung auf dem Markt. Aus diesem Grund bemerken die Leute die es einnehmen in der Regel bereits am ersten Tag einen Unterschied. DG-Zym ist die richtige Wahl für Menschen mit einem Lipase-Defizit. Lipase ist das Enzym, welches für die Aufspaltung von Fetten, Lipiden und Triglyzeriden verantwortlich ist. Zusätzlich sollte dreimal täglich auf nüchternen Magen eine Kapsel Lypozym genommen werden. Dies liefert dem Körper mehr Lipase über das Kreislaufsystem zur Erzielung einer besseren therapeutischen Wirkung. Weitere Eigenschaften : Biodiastase ist eine Spezialmischung aus Amylase, Protease, Lipase und Cellulase die von Amano in Japan hergestellt wird. Diese Mischung wurde in dem klinischen Versuch "Verbesserter Nährstoffstatus bei anfälligen älteren Personen" untersucht. Es zeigte sich eine Steigerung von HDL-Cholesterin und Serumalbumin sowie eine Reduzierung von häufigen Beschwerden einer schlechten Verdauung. Biodiastase wurde Digestzym zugesetzt um die Kraft und Wirkungsweise zu steigern. Auch L. Acidophilus ist mit einer Enzym-Mischung höchst aktiv und verbessert die Nährstoffaufnahme des Körpers Es wird empfohlen zusätzlich REX-Zym einzunehmen, wenn außerdem Symptome von Sodbrennen, Gastritis, Reizdarmsyndrom und andere Entzündungen gegenwärtig sind. Je 2 Kapseln DG-Zym® enthalten: DG-Zym – Enzymmischung 963mg Biodiastase/Newlase 170mg Amylase Mischung 44.000 DU Protease Mischung 150.000 HUT Maltase 400 DP Glucoamylase 100 AG Alpha-Galactosidase 900 GalU Lipase Mischung 6.000 FCCFIP Cellulase Mischung 1.200 CU Lactase 1.800 ALU Beta Glucanase 50 BGU Xylanase 1.100 XU Pectinase/Phytase 90 endo-PGU Hemicellulase 60 HCU Invertase 158 INVU L. Acidophilus 500 Mio. Organismen Inhalt: 120 Kapseln Verzehrsempfehlung für Erwachsene: Jeweils1 Kapsel unmittelbar vor jeder Mahlzeit. In Abhängigkeit von der Menge und Zusammensetzung der Mahlzeit, kann durchaus auch eine zweite Kapsel während des Essens eingenommen werden. Preis für empf. Tagesdosis: 2,30 € bei Einnahme von 3 Kapseln pro Tag
Inhalt 120 Kapseln (1,38 € * / 2 Kapseln)
82,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
1 von 5
Zuletzt angesehen