Kontakt Abmahnschutz - Version: 3.0.2

OMNi-LOGiC Apfelpektin (180 Kaps.)

OMNi-LOGiC Apfelpektin (180 Kaps.)
35,90 € *
Inhalt: 180 Kapseln (1,20 € * / 6 Kapseln)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • ALS11678662
Gleich“gewicht“ der Bakterienstämme im Darm ist wichtig!   Für wen ist OMNi-LOGiC... mehr
Produktinformationen "OMNi-LOGiC Apfelpektin (180 Kaps.)"

Gleich“gewicht“ der Bakterienstämme im Darm ist wichtig!

 

Für wen ist OMNi-LOGiC APFELPEKTIN geeignet?

Unsere Darmbakterien haben zahlreiche Aufgaben, unter anderem auch die Nahrungsverwertung. All unseren Darmbakterien ist gemeinsam, dass sie in zwei große Gruppen eingeteilt werden können, die sogenannten Bacteroidetes und die Firmicutes. In einer gesunden Darmflora liegen diese beiden Gruppen in einem optimalen Verhältnis von 1 : 1 zueinander vor, das heißt, dass von beiden in etwa gleich viele Bakterien im Darm sind.

Bei Übergewichtigen kommt es jedoch häufig vor, dass die Darmflora aus dem Gleichgewicht ist und die Bakteriengruppe der Firmicutes stark überwiegt. Das Verhältnis kann dabei bis zu 2.000 : 1 verschoben sein. Der Darm enthält dann also 2.000-mal mehr Firmicutes als Bacteroidetes!

Firmicutes haben die besondere Eigenschaft, dass sie für den Menschen eigentlich unverdauliche Nahrungsbestandteile (nämlich die sogenannten Ballaststoffe und komplexen Kohlenhydrate) abbauen können. Dadurch entstehen im Darm viele leicht verdauliche Kohlenhydrate - viel mehr als in einem Darm mit einem optimalen Bakterienverhältnis – die zusätzlich zu den gegessenen Kalorien aufgenommen werden. Diese „versteckte“ Aufnahme kann locker 200 Kalorien mehr ausmachen – und das jeden Tag!

Hinzu kommt, dass sich die Verschiebung der Bakterienverhältnisse - hin zu den Firmicutes - verselbstständigen kann: Je mehr Kohlenhydrate (z.B. Zucker, Nudeln usw.) gegessen werden, desto wohler fühlen sich die Firmicutes und desto besser können sie sich im Darm vermehren – ein Teufelskreis hat begonnen!

Und jetzt kommt das Apfelpektin ins Spiel.  Es ist die optimale Nahrungsquelle für Bacteroidetes – jene Bakterien, die die Ausscheidung von Zucker aus dem Körper unterstützen. Steht den Bacteroidetes-Bakterien ausreichend Apfelpektin zur Verfügung, vermehren sie sich und siedeln sich nachhaltig in unserem Körper an.

So funktioniert OMNi-LOGiC APFELPEKTIN!

 

Zusammensetzung:

Apfelpektin          3,9 g pro 6 Kapseln  /   84,2 g pro 100 g

Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle)

Frei von tierischem Eiweiß, Gluten und Hefe und damit geeignet für Diabetiker, Kinder, Schwangerschaft / Stillzeit

 

Anwendungsempfehlung:

2 x täglich 3 Kapseln vor dem Essen mit reichlich Flüssigkeit einnehmen

 

Inhalt:  180 Kapseln

 

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "OMNi-LOGiC Apfelpektin (180 Kaps.)"
Eine eigene Bewertung schreiben ...
Bewertungen werden erst nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Orthopregna® Orthopregna®
Inhalt 30 Portion (1,47 € * / 1 Portion)
ab 44,06 € * 49,09 € *
Orthoaurinor® Orthoaurinor®
Inhalt 30 Portion (1,80 € * / 1 Portion)
53,95 € * 59,95 € *
Orthotendo® Orthotendo®
Inhalt 30 Portion
58,05 € * 64,00 € *
OMNi-BiOTiC® Metabolic Probiotikum   (30 Btl.)
Allergosan
OMNi-BiOTiC® Metabolic Probiotikum (30 Btl.)

OMNi-BiOTiC® metabolic - Schluss mit Quälen

Wer abnehmen will, muss weniger essen und sich „mehr bewegen“!

Dies ist eine oft geäußerte Meinung und grundsätzlich ist sie auch richtig. Doch das Übergewicht mancher Menschen scheint sich nicht nennenswert von scharfer Kalorienkontrolle und sportlicher Aktivität beeindrucken zu lassen. Da muss nach tiefer liegenden Ursachen geforscht werden.

Wer sich also schon länger erfolglos mit seinen überzähligen Kilos herumschlägt, der sollte nach möglichen Hintergründen des scheinbar diätresistenten Übergewichtes suchen.

Ein wesentliches Hindernis beim erfolgreichen Abnehmen kann zum Beispiel die Darmflora sein. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass bei Übergewichtigen bestimmte Bakterien im Darm häufiger vorkommen als bei Normalgewichtigen.
Diese Bakterien können dafür verantwortlich sein, dass die Kalorienbilanz des Betroffenen viel höher ausfällt, als er es mit Nährwerttabellen berechnet, und sein Übergewicht sich daher trotz scheinbar geringer Kalorienmengen nicht verringern will.

Die Darmflora bei Übergewichtigen

Normalerweise ist die Darmflora mit dafür verantwortlich, dass der Mensch gesund bleiben kann: Sie hält Krankheitserreger in Schach, bildet lebenswichtige Immunzellen und hilft auch bei der  ahrungsverwertung. Für diese unterschiedlichen Aufgaben sind viele verschiedene Bakterienarten verantwortlich. Allen diesen Bakterien gemeinsam ist, dass sie in zwei große Gruppen eingeteilt werden können, die sogenannten Bacteroidetes und die Firmicutes. In einer gesunden Darmflora liegen diese beiden Gruppen in einem optimalen Verhältnis von 1 : 1 zueinander vor, das heißt, dass von beiden in etwa gleich viele Bakterien im Darm sind.

Bei Übergewichtigen kommt es jedoch häufig vor, dass die Darmflora nicht so schön ausgeglichen in ihrer Zusammensetzung ist. Oft wird bei Untersuchungen festgestellt, dass eine der Bakteriengruppen, die Firmicutes, stark überwiegen. Das Verhältnis kann dabei bis zu 2.000 : 1 verschoben sein. Der Darm enthält dann also 2.000-mal mehr Firmicutes als Bacteroidetes!



Abb. 1: Übergewichtige haben zu viele Firmicutes = „Dickmacherbakterien“ im Darm.


Diese Verschiebung kann beachtliche Folgen haben und sich deutlich auf das Körpergewicht des Betroffenen auswirken. Denn die Firmicutes haben die besondere Eigenschaft, dass sie für den Menschen eigentlich Unverdaubares, nämlich die sogenannten nicht löslichen Ballaststoffe abbauen können. Dadurch stehen dem Körper plötzlich mehr Kohlenhydrate zur Verfügung als in einem Darm mit einem optimalen Baterienverhältnis. Und diese kleinen Kohlenhydrate verwertet der Mensch dann zusätzlich zu seinen gegessenen Kalorien.

Die Konsequenz ist, dass Menschen, bei denen zu viele Firmicutes im Darm vorliegen, erheblich mehr Kalorien aus ihrer Nahrung aufnehmen als sie beim Essen gedacht haben. Diese „versteckte“ Aufnahme kann locker 200 Kalorien mehr ausmachen – und das jeden Tag! Das sind Kalorien, die Menschen mit einem optimalen Bakterienverhältnis in der Darmflora, nicht aufnehmen. Daher können sie ihr Gewicht leichter halten oder ein Zuviel an Kilos durch weniger Essen schneller wieder verlieren. 

Hinzu kommt, dass die Verschiebung der Bakterienverhältnisse hin zu den Firmicutes sich selbst verstärken kann: Je mehr Kohlenhydrate (z.B. aus Zucker, Nudeln, Semmeln, usw.) im Darm vorhanden sind, desto wohler fühlen sich die Firmicutes und desto besser können sie sich im Darm vermehren – ein Teufelskreis hat begonnen!


Zuerst die Darmflora untersuchen und optimieren!

Die Konsequenz aus diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen kann daher nur heißen: Lassen Sie Ihre Darmflora untersuchen, ob sie vielleicht die Ursache für Ihr scheinbar ‚diätresistentes’ Übergewicht ist. Wenn bei Ihren Darmbakterien eine Verschiebung hin zu den Firmicutes nachweisbar ist, dann gilt es, den bestehenden Teufelskreis zu durchbrechen. Helfen Sie Ihrem Körper, sein Bakterienverhältnis im Darm zu verbessern. Unterstützen Sie ihn gegen die aggressiven „Dickmacher-Bakterien“, indem Sie genau jene probiotischen Bakterien einnehmen, welche die dickmachenden Keime aus Ihrem Darm verdrängen.

Unser Speziallabor in Deutschland führt die neue Untersuchung der Bakterienverhältnisse zwischen Bacteroidetes und Firmicutes durch. Für Fragen diesbezüglich schreiben sie uns eine Email: shop@anomis.de

Das Testset Darmflora, ob Sie ein zu guter Kostverwerter sind, erhalten Sie hier im Onlineshop:

http://www.anomis.de/de/gesund-und-vital/verdauung/415/uebeltaeter-darmflora-testkit

OMNi-BiOTiC® metabolic wurde speziell gegen Übergewicht entwickelt, das aufgrund eines Ungleichgewichts zwischen Bacteriodetes und Firmicutes entstanden ist. Es liefert täglich genug gesunde Mikroorganismen um die Dickmacherbakterien zurückzudrängen. In jedem Probiotika-Sachet von OMNi-BiOTiC® metabolic sind 3 x 109 (also 3 Milliarden) aktive Keime der folgenden Bakterienstämme enthalten.


Lactobacillus casei W56

Lactobacillus salivarius W57
Lactococcus lactis W58
Enterococcus faecium W54
Lactobacillus acidophilus W22
Lactobacillus rhamnosus W71
Lactobacillus plantarum W62

Lösen Sie täglich den Inhalt von einem Sachet OMNi-BiOTiC® metabolic abends vor dem Schlafengehen in 1/8 l Wasser oder Saft auf und schon helfen Ihnen diese hochwertigen Symbionten Ihre Firmicutes-Bacteriodetes-Ratio wieder in Balance zu bringen.

Damit die Bakterien von OMNi-BiOTiC® metabolic optimale Bedingungen in Ihrem Darm vorfinden und sich dort gut ansiedeln können, können Sie zusätzlich ein entsprechend aufbereitetes Präbiotikum aus Apfelpektin zu sich nehmen.

Diese Kapseln sind eine optimale Nahrungsquelle für Bacteroidetes, die sich so sehr schnell vermehren können. OMNi-BiOTiC® metabolic Apfelpektin. Aber diese Präbiotika-Kapseln haben noch einen zweiten Effekt: Sie quellen im Magen auf und stoppen so das Hungergefühl. Im Darm schiebt das dann auch die Verdauung an.

Was Sie sonst noch tun können

Damit haben Sie den ersten Schritt gemacht: Mit OMNi-BiOTiC® metabolic sorgen Sie für eine ausgeglichene Darmflora und die richtige Nährstoffverwertung in Ihrem Darm. Doch Sie können noch mehr tun.

  • Selbstverständlich ist es weiterhin richtig und wichtig die Kalorienzufuhr im Blick zu behalten. Je nachdem, wie viele Kilos Sie verlieren wollen, sollten Sie sich beim Essen entsprechend zurückhalten.
  • Für die Bakterien in Ihrem Darm ist es darüber hinaus sehr interessant, welcher Art die Kalorien sind, die Sie essen: Achten Sie darauf, möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Das bedeutet konkret: Essen Sie nur wenig Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln und meiden Sie Zuckerhaltiges wie Bonbons, Schokolade, andere Süßigkeiten, Kuchen und auch Getränke mit Zucker. Essen Sie stattdessen viel Gemüse, Milchprodukte, und immer wieder auch Fisch und Fleisch. Seien Sie zurückhaltend mit Obst, denn es enthält sehr viele Kohlenhydrate!
  • Kurbeln Sie mit Bewegung Ihren Kalorienverbrauch an. Dazu sind keine übermenschlichen Anstrengungen vonnöten, sondern jede Art der Bewegung verbraucht Kalorien. Ideal ist z.B. die Verwendung eines Schrittzählers. Wenn Sie es schaffen, 10.000 Schritte am Tag zu machen, dann können Sie sicher sein, dass Ihr Organismus ausreichend Fett und Zucker verbrennt, sodass Ihr Gewicht rasch dahinschmilzt.
  • Vielleicht erleichtert Ihnen ein Tagebuch den Überblick über Ihre Gesundheitsaktivitäten zu behalten. Mithilfe einer guten Nährwerttabelle können Sie darin aufschreiben, wie viele Kalorien Sie täglich zu sich nehmen, wie hoch der Anteil der Kohlenhydrate in Ihrem Essen ist, wann Sie wie viel Bewegung hatten und auch die regelmäßige Einnahme von OMNi-BiOTiC® metabolic Pro- und Präbiotika können Sie darin verzeichnen und damit sicherstellen. Und natürlich können Sie als Erfolgskontrolle darin auch Ihr (sinkendes) Gewicht aufnehmen sowie Ihren (kleiner werdenden) Bauch- und Hüftumfang und in größeren Abständen die Ergebnisse der Bestimmungen Ihrer sich verändernden Bacteroidetes-Firmicutes-Balance in Ihrem Darm.

Damit Sie wirklich Erfolg haben, nutzen Sie zusätzlich die folgenden Möglichkeiten:

1. vermeiden Sie den Heißhunger während der Diät durch kleine Zwischenmahlzeiten ohne Kohlenhydrate z.B. Gemüse, Joghurt u.a.
2. stellen Sie eine gute Einkaufsliste ohne „Dickmacher“ zusammen
3. halten Sie Ihre Verdauung in Schwung 

Vor allem können Sie hier im Shop auch gleich den tollen „SCHRITTZÄHLER“ zum Preis von nur € 5.- bestellen, der Ihnen hilft, ein effizientes Bewegungsprogramm durchzuführen:

http://www.anomis.de/de/gesund-und-vital/verdauung/414/schrittzaehler-mit-einkaufsliste-und-abnehm-tagebuch

 

 

Inhalt 30 Beutel (1,33 € * / 1 Beutel)
39,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
INSUMED Eiweißriegel
INSUMED
INSUMED Eiweißriegel

INSUMED Eiweißriegel

Die INSUMED Eiweißriegel gibt es in den Geschmacksrichtungen Schoko-Mandel, Birne-Joghurt, Knusper-Nuss-Vanille, Himbeer und Schoko-Karamell VEGAN.

INSUMED Eiweißriegel sind die Alternative zur INSUMED Trinkmahlzeit für unterwegs. Nach der Diät eignet sich der Riegel auch als alternativer Snack für zwischendurch, um Heißhungerattacken zu vermeiden oder nach dem Sport.

Die Energieriegel haben ähnlich gute Eigenschaften wie die Trinkmahlzeiten, u.a. geringer Kohlenhydratanteil, hoher Eiweißanteil, hoher Anteil pflanzlicher Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Der INSUMED Eiweißriegel hat eine hohe Sättigungswirkung, einen geringen Fettgehalt sowie eine hohe Nährstoffdichte.
Die Nährstoffdichte ermöglicht eine weitgehend insulinunabhängige Verstoffwechselung.

Inhalt: 45 g, außer Birne-Joghurt 60g

Weitere Informationen zu INSUMED-Produkten

Die INSUmed-Trinknahrung können Sie nach persönlicher Beratung  beim Insumed Berater kaufen,  u.a.  :

Anomis Gesundheitsinstitut  
10405 Berlin
Greifswalder Str. 5
Telefon: 0049 172 3900206 ( 24 Std.)

Detailierte Informationen zu den INSUMEDprodukten können Sie über die angehängten Downloads entnehmen.

Inhalt 60 Gramm (0,04 € * / 1 Gramm)
2,20 € * 2,50 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
OrthoDoc® Biotin (60 Kaps.)
Kyberg Vital
OrthoDoc® Biotin (60 Kaps.)

BIOTIN_LOGO

Nahrungsergänzungsmittelmit Nachtkerzenöl und Biotin
  • Lactosefrei
  • Glutenfrei
  • Fructosefrei
 
Wichtig für
  • Biotin trägt zur Erhaltung normaler Haut und Haare bei
  • Vitamin E trägt dazu bei die Zellen vor oxidativen Stress zu schützen

Verzehrempfehlung:

1 Kapsel täglich mit etwas Flüssigkeit verzehren.

Zutaten:

Nachtkerzenöl; Gelatine; DL-alpha-Tocopherylacetat; Beta-Carotin; D-Biotin.

 

Inhalt: 60 Kapseln zur Nahrungsergänzung = 37 g
PZN: 06324347

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Ein Nahrungsergänzungsmittel dient nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eines gesunden Lebensstils und sollte außer Reichweite von kleinen Kindern gelagert werden. Bitte kühl und trocken aufbewahren.
Zusammensetzung: pro Kapsel

 

  Menge   % NRV*
Nachtkerzenöl 420 mg   -
Vitamin E 12 mg
(alpha-TE**) 
  100
ß-Carotin 2 mg   -
Biotin 150 μg   300

*NRV: Referenzwerte für die tägliche Nährstoffzufuhr (NRV)
**alpha-TE = alpha-Tocopheroläquivalente

 

Inhalt 60 Kapseln (0,25 € * / 1 Kapseln)
14,95 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
Charantea® Momordica Tee lose (70g)
Allergosan
Charantea® Momordica Tee lose (70g)

Diagnose Diabetes: Stoffwechsel rauf - HbA1c runter!

Auch beim Typ-2-Diabetes gibt es, wie bei vielen anderen chronischen Erkrankungen, die Möglichkeit einer so genannten „Remission“, d.h. bei einer entsprechenden Behandlung gelingt es mitunter die Symptome zum Verschwinden zu bringen oder aber eine deutliche Linderung zu erzielen. Für den Diabetes mellitus bedeutet dies, ihn auf natürliche Weise in den Griff zu bekommen und im Idealfall den HbA1c zu senken. 

Und genau dabei hilft Ihnen charantea® - ein Produkt aus der Bittergurke - Momordica charantia. Durch den in zahlreichen Studien ist der Wirkmechanismus der Momordica charantia inzwischen nachgewiesenen.  Die Chancen für eine Verbesserung der Situation sind umso höher, je früher im Verlauf der Erkrankung die Umstellung des Lebensstils beginnt 

Eine der interessantesten Pflanzen für die Aktivierung des Stoffwechsels ist die Momordica charantia. Wissenschaftlich nachgewiesen in ihrer Wirkung bei Diabetes, wird sie seit vielen Jahren auch von Abnehmwilligen aufgrund ihres vielfältigen Wirkspektrums geschätzt: Die Bittergurke oder Bittermelone wie sie bei uns heißt, hat aber nicht nur speziell positive Wirkung auf den Stoffwechsel sondern auch auf die Fettverdauung. Sie baut Fett und überflüssiges Gewebe ab und durch die bitteren Pflanzenteile wirkt sie auf den Organismus entsäuernd und reinigend. Eigentlich läuft der Organismus somit auf Hochtouren um Giftstoffe abzubauen!

Außerordentlich wichtig ist auch, dass die Bitterstoffe der Bittergurke den Heißhunger auf Süßes hemmen, was für Übergewichtige entscheidend ist. 

 

Verzehrempfehlung: 

Trinken Sie charantea® morgens als Tee, nehmen Sie mittags die puren charantea® Kapseln nach dem Essen ein -   und abends noch einen Becher Tee - ganz nach Ihrer Zeit und Vorlieben!

Für Diabetiker als diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, zur Behandlung eines erhöhten Blutzuckerspiegel

„Wunderpflanze“ Bittergurke

Bittergurke, Bittermelone oder Ampalaya, die Momordica charantia hat viele Namen und Erscheinungsformen. In einem einzigartigen Herstellungsverfahren wird die unreife Frucht, an der vor allem die Bitterstoffe interessant sind, auf schonendste Art verarbeitet.

Die philippinische Momordica charantia ist aufgrund der besonderen klimatischen Bedingungen besonders wirkstoffreich. Die Inhaltsstoffe werden seit Jahren nicht nur in den asiatischen Ländern als pflanzliche „Diabetesbremse“ verwendet, sondern auch in zahlreichen Studien in den USA und Europa auf ihre stoffwechsel-anregenden und möglicherweise sogar anticancerogenen Wirkweisen überprüft. Die veredelten Produkte (Teebeutel, Tabletten, Kapseln) werden ausschließlich in Österreich und Deutschland verarbeitet.

Die Hauptbestandteile der Momordica charantia sind unter anderem ein insulinähnliches Peptid, Glykoside (Momordin, Charantin), sowie das Alkaloid Momordicin. Sie sind die Hauptbeteiligten am Umstand, dass charantea® einerseits die Durchblutung des Gewebes steigert, somit einen entgiftenden und entschlackenden Effekt hat, eine nachgewiesene hypoglykämische Wirkung besitzt, aber vor allem den Stoffwechsel ankurbelt und somit Übergewicht entgegenwirkt. Direkt vor dem Essen als Kapsel mit reichlich Wasser eingenommen oder danach als Tee getrunken und schon kann die Ausschüttung von Insulin für den Abnehmwilligen positiv beeinflusst werden.

Ihr wissenschaftlicher Name ist Momordica charantia. Bittergurke, Balsambirne, Bittermelone oder bittere Springgurke sind ihre deutschen Namen, neben den traditionellen Bezeichnungen Goya (Japan), Karavella (Sanskrit) und Karela (Indien).

Hinter all diesen Bezeichnungen verbirgt sich eine schlanke grüne Kletterpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse, die ursprünglich aus Indien stammt und inzwischen in weiten Teilen Asiens, Afrikas und der Karibik wegen ihrer essbaren Früchte kultiviert wird. Die Bittergurke ist ein wichtiger Bestandteil der Küche von Okinawa (Japan) und wird auf Grund ihrer vielfältigen Wirkungsweisen mit der dortigen hohen Lebenserwartung („Insel der Hundertjährigen“) in Zusammenhang gebracht, welche die im Moment weltweit höchste ist.

 

Von der traditionellen zur medizinischen Verwendung

Kaum ein anderer Vertreter des Pflanzenreiches findet in der traditionellen Heilkunst eine derart vielfältige Anwendung wie die Bittergurke. Verantwortlich dafür sind, neben ihrem hohen Gehalt an Proteinen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten, die von der Pflanze produzierten bioaktiven Substanzen. Dank ihnen fand die Momordica charantia schon lange Zeit bevor sie bei uns bekannt war, in Asien und Afrika Anerkennung bei Erkrankungen wie Amöbenruhr, Darmkoliken, Fieberanfällen, Verbrennungen, Menstruationsschmerzen, Krätze und weiteren Hautproblemen. In den letzten Jahren erkannte auch die moderne Wissenschaft den gesundheitsfördernden Nutzen der Bittergurke, und konnte ihr breites Wirkungsspektrum durch viele Studien belegen.

Inhalt 70 Gramm (0,40 € * / 1 Gramm)
27,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
Charantea® Lemon/Mint TEE  (15 Btl.)
Allergosan
Charantea® Lemon/Mint TEE (15 Btl.)

 Diagnose Diabetes: Stoffwechsel rauf - HbA1c runter!

Auch beim Typ-2-Diabetes gibt es, wie bei vielen anderen chronischen Erkrankungen, die Möglichkeit einer so genannten „Remission“, d.h. bei einer entsprechenden Behandlung gelingt es mitunter die Symptome zum Verschwinden zu bringen oder aber eine deutliche Linderung zu erzielen. Für den Diabetes mellitus bedeutet dies, ihn auf natürliche Weise in den Griff zu bekommen und im Idealfall den HbA1c zu senken. 

Und genau dabei hilft Ihnen charantea® - ein Produkt aus der Bittergurke - Momordica charantia. Durch den in zahlreichen Studien ist der Wirkmechanismus der Momordica charantia inzwischen nachgewiesenen.  Die Chancen für eine Verbesserung der Situation sind umso höher, je früher im Verlauf der Erkrankung die Umstellung des Lebensstils beginnt 

Eine der interessantesten Pflanzen für die Aktivierung des Stoffwechsels ist die Momordica charantia. Wissenschaftlich nachgewiesen in ihrer Wirkung bei Diabetes, wird sie seit vielen Jahren auch von Abnehmwilligen aufgrund ihres vielfältigen Wirkspektrums geschätzt: Die Bittergurke oder Bittermelone wie sie bei uns heißt, hat aber nicht nur speziell positive Wirkung auf den Stoffwechsel sondern auch auf die Fettverdauung. Sie baut Fett und überflüssiges Gewebe ab und durch die bitteren Pflanzenteile wirkt sie auf den Organismus entsäuernd und reinigend. Eigentlich läuft der Organismus somit auf Hochtouren um Giftstoffe abzubauen!

Außerordentlich wichtig ist auch, dass die Bitterstoffe der Bittergurke den Heißhunger auf Süßes hemmen, was für Übergewichtige entscheidend ist. 

 

 

Verzehrempfehlung: 

Trinken Sie charantea® morgens als Tee, nehmen Sie mittags die puren charantea® Kapseln nach dem Essen ein -   und abends noch einen Becher Tee - ganz nach Ihrer Zeit und Vorlieben!

Für Diabetiker als diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, zur Behandlung eines erhöhten Blutzuckerspiegel

 

„Wunderpflanze“ Bittergurke

Bittergurke, Bittermelone oder Ampalaya, die Momordica charantia hat viele Namen und Erscheinungsformen. In einem einzigartigen Herstellungsverfahren wird die unreife Frucht, an der vor allem die Bitterstoffe interessant sind, auf schonendste Art verarbeitet.

Die philippinische Momordica charantia ist aufgrund der besonderen klimatischen Bedingungen besonders wirkstoffreich. Die Inhaltsstoffe werden seit Jahren nicht nur in den asiatischen Ländern als pflanzliche „Diabetesbremse“ verwendet, sondern auch in zahlreichen Studien in den USA und Europa auf ihre stoffwechsel-anregenden und möglicherweise sogar anticancerogenen Wirkweisen überprüft. Die veredelten Produkte (Teebeutel, Tabletten, Kapseln) werden ausschließlich in Österreich und Deutschland verarbeitet.

Die Hauptbestandteile der Momordica charantia sind unter anderem ein insulinähnliches Peptid, Glykoside (Momordin, Charantin), sowie das Alkaloid Momordicin. Sie sind die Hauptbeteiligten am Umstand, dass charantea® einerseits die Durchblutung des Gewebes steigert, somit einen entgiftenden und entschlackenden Effekt hat, eine nachgewiesene hypoglykämische Wirkung besitzt, aber vor allem den Stoffwechsel ankurbelt und somit Übergewicht entgegenwirkt. Direkt vor dem Essen als Kapsel mit reichlich Wasser eingenommen oder danach als Tee getrunken und schon kann die Ausschüttung von Insulin für den Abnehmwilligen positiv beeinflusst werden.

Ihr wissenschaftlicher Name ist Momordica charantia. Bittergurke, Balsambirne, Bittermelone oder bittere Springgurke sind ihre deutschen Namen, neben den traditionellen Bezeichnungen Goya (Japan), Karavella (Sanskrit) und Karela (Indien).

Hinter all diesen Bezeichnungen verbirgt sich eine schlanke grüne Kletterpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse, die ursprünglich aus Indien stammt und inzwischen in weiten Teilen Asiens, Afrikas und der Karibik wegen ihrer essbaren Früchte kultiviert wird. Die Bittergurke ist ein wichtiger Bestandteil der Küche von Okinawa (Japan) und wird auf Grund ihrer vielfältigen Wirkungsweisen mit der dortigen hohen Lebenserwartung („Insel der Hundertjährigen“) in Zusammenhang gebracht, welche die im Moment weltweit höchste ist.

 

Von der traditionellen zur medizinischen Verwendung

Kaum ein anderer Vertreter des Pflanzenreiches findet in der traditionellen Heilkunst eine derart vielfältige Anwendung wie die Bittergurke. Verantwortlich dafür sind, neben ihrem hohen Gehalt an Proteinen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten, die von der Pflanze produzierten bioaktiven Substanzen. Dank ihnen fand die Momordica charantia schon lange Zeit bevor sie bei uns bekannt war, in Asien und Afrika Anerkennung bei Erkrankungen wie Amöbenruhr, Darmkoliken, Fieberanfällen, Verbrennungen, Menstruationsschmerzen, Krätze und weiteren Hautproblemen. In den letzten Jahren erkannte auch die moderne Wissenschaft den gesundheitsfördernden Nutzen der Bittergurke, und konnte ihr breites Wirkungsspektrum durch viele Studien belegen.

Packung mit 15 Aufgußbeutel für einen wohltuend frischen Tee

Inhalt 15 Beutel (0,63 € * / 1 Beutel)
9,40 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
MikroSan Flasche (1000ml)
Allergosan
MikroSan Flasche (1000ml)

MiKROsan® - Das Kräuter- und Pflanzenkonzentrat mit probiotischen Mikroorganismen zur Darmreinigung

Der Darm – ein Organ unter ständigem Beschuss:

Der Darm steht unter ständigem Beschuss durch die Ernährung, Lebensmittel-Zusatzstoffe, Umweltgifte und Chemie, Stress, Bewegungsmangel und die Einnahme von Medikamenten.


Das Dilemma:

  • Nahrungsreste und Abfallstoffe können sich zwischen den Darmzotten absetzen. Dies kann zu Gärungs- und Fäulnisprozessen führen.
  • Dadurch entstehen Giftstoffe, die den Organismus belasten.
  • Das natürliche Gleichgewicht der Darmflora wird beschädigt.

    Wir fühlen uns nicht mehr wohl.

 

MiKROsan® Darmreinigung:

31 ausgesuchte, natürliche probiotische Mikroorganismen tragen zu einer normalen Darmfunktion bei.

24 ausgewählte Pflanzen- und Kräuterextrakte wirken verdauungsfördernd, entblähend, stärkend, lindern Verdauungsbeschwerden und tun einfach gut:

Schützend
: OPC, Thymian

Stärkend: Grapefruit, Hagebutte, Holunder

Ausgleichend: Angelika, Salbei, Himbeerblätter, Ingwer

Verdauungsfördernd: Ananas, Heidelbeere

Regenerierend: Ling Zhi – der „König der Heilpilze“ aus der traditionellen chinesischen Medizin

Lindernd: Olivenblätter, Origanum, Rosmarin, Rotbusch, Schwarzkümmelsamen, Pfefferminze

Entblähend: Anis, Basilikum, Dill, Fenchel

Wohltuend: Süßholz, Rotklee


MiKROsan® Darmreinigung:

  • Wirkt Gärung und Fäulnis entgegen
  • Unterstützt die Vermehrung der gesunden Darmflora
  • Entfernt alte Nahrungsmittelreste

Warum enthält MiKROsan® Kräuterauszüge?

Die verwendeten Kräuterextrakte enthalten nicht nur Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sondern vor allem pflanzliche Schutzstoffe – die sogenannten Flavonoide. Flavonoide werden in die Gruppe der vitamin-ähnlichen Stoffe eingeordnet. Erst durch sie entfalten Vitamine überhaupt ihre Wirkung, speziell ihre antioxidative Wirkung. Antioxidantien verhindern, dass aggressive freie Radikale im Körper
Schaden anrichten können.

Unsere stressige Lebensweise und die Fehlernährung tragen dazu bei, dass sich in unserem Körper eine viel zu hohe Konzentration an freien Radikalen bildet.

Freie Radikale:

Durch sie kommt es in unserem Körper zu einem Oxidationsvorgang, der ähnlich vor sich geht, wie wenn Metallteilchen rosten. Dass dies den Zellen schadet, versteht sich von selbst. Die Flavonoide jener Kräuterextrakte, die in MiKRO san® enthalten sind, schützen unsere Zellen vor diesen freien Radikalen und damit auch vor dem Alterungsprozess. Diese Pflanzenstoffe besitzen eine exzellente Bioverfügbarkeit, das bedeutet, dass ihre Wirkstoffe vom Körper aufgenommen werden können und unseren Stoffwechsel positiv beeinflussen.

Die Natur schützt uns mit dem Besten, das sie zu bieten hat!

Verzehrempfehlung:

1x täglich 30ml möglichst 30 Minuten vor einer Mahlzeit einnehmen

Inhalt 1000 ml (0,08 € * / 2 ml)
39,95 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
Caricol   (20 x 21ml Btl.)
Allergosan
Caricol (20 x 21ml Btl.)

Papaya - Die Frucht vom "Baum der Gesundheit"

Inhaltsstoffe / Verzehrempfehlung

In den tropischen Ländern genießt die Papaya seit jeher hohes Ansehen als gesundheitsfördernde Frucht. Basierend auf dem Reichtum an wertvollen Inhaltsstoffen und ihren verdauungsfördernden Eigenschaften nannten die südamerikanischen Indios die Papayapflanze auch „Baum der Gesundheit“.

So ist die Papaya u.a. eine sehr basische Frucht, was sich besonders bei Sodbrennen positiv bemerkbar macht. Darüber hinaus enthält sie den wichtigen Wirkstoff Papain, ein eiweißspaltendes Enzym.

Die traditionell überlieferten positiven Eigenschaften der Papaya werden durch immer neue wissenschaftliche Studien bestätigt. So zeigt eine jüngste Untersuchung, eine verbesserte Aufnahme von Vitalstoffen aus der Nahrung, wenn man Papaya zu sich nimmt.

CARICOL® macht mehr aus der Papaya

Das patentierte Zubereitungsverfahren versiebenfacht die verdauungsfördernden Eigenschaften der Papaya und macht daraus CARICOL® – ein natürliches „Power-Konzentrat“ zur wirkungsvollen Regulierung und Unterstützung der Verdauung.

Die Herstellung von CARICOL® basiert auf einer Energetisierung, ähnlich jenen Zubereitungsverfahren, wie sie aus den Taditionellen Chinesischen und Ayurvedischen Ernährungslehren bekannt sind. CARICOL® ist ein energetisiertes Lebensmittel und aktiviert so langfristig und nachhaltig diejenigen Energiebahnen im Körper, die am Verdauungsprozess maßgeblich beteiligt sind. Die Wirksamkeit dieses speziellen Zubereitungsverfahrens ist auch wissenschaftlich messbar: Laboranalysen zeigen, dass CARICOL® eine vierfach höhere Enzymaktivität aufweist als die Papayafrüchte vor der Zubereitung. Die weitreichenden Wirkungen von CARICOL® auf die Verdauung wurden in mehreren medizinischen Studien getestet und nachgewiesen.

CARICOL® – Natürlich Wirksam

Nur wenigen Menschen ist es heute möglich, sich den vielfältigen Belastungen zu entziehen, die auch die Verdauung negativ beeinflussen. Umso wichtiger ist es, sich für diese Belastungen mit natürlichen Methoden zu stärken. CARICOL® vereint zur Unterstützung und Verbesserung der Verdauung zwei ganz wichtige Eigenschaften: NATÜRLICH und WIRKSAM.

Aus 100% biologischen Papayafrüchten hergestellt, ist CARICOL® ein reines Naturprodukt, das dauerhaft ohne Nebenwirkungen und ohne Gewöhnungseffekt eingenommen werden kann. Durch die wirksame Unterstützung und Verbesserung der Verdauung kann CARICOL® einen wertvollen Beitrag zu mehr Vitalität, Wohlbefinden und Lebensqualität leisten.

Als 100%iges Naturprodukt ist CARICOL® eine dauerhafte und nachhaltige Lösung zur Gesunderhaltung und Regulierung der Verdauung – ohne Gewöhnungs- oder Nebeneffekte.

Das Hausmittel aus dem Kloster

 Lotus Buddhist Monastery, einem Tempel zur Ausbildung von Nonnen und Mönchen auf Big Island, Hawaii, kennt man seit langem die Zusammenhänge einer funktionierenden Verdauung mit unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden.


Durch ein spezielles Herstellungsverfahren ist es Ji Kwang Dae Poep Sa Nim, der großen Dharma Meisterin und Gründerin des Lotus Buddhist Monastery, gelungen, die natürlichen und vielseitigen Kräfte der Papaya zu konzentrieren und zu vervielfachen.

Die ursprünglich als „Hausmittel“ für den Tempel hergestellte Fruchtzubereitung trägt nun in Form von CARICOL® in vielen Ländern dazu bei, die Gesundheit der Menschen zu verbessern. CARICOL® als zuverlässiger Helfer für IHR Wohlbefinden

CARICOL® ist ideal, wenn es darum geht:

  • sich eine gesunde Verdauung zu erhalten
  • eine irritierte, geschwächte oder gestörte Verdauung zu regulieren oder zu fördern
  • das Völlegefühl nach üppigen Mahlzeiten loszuwerden
  • Sodbrennen zu lindern
  • die Verträglichkeit von magenbelastenden Mitteln zu verbessern
  •  Verdauungsprobleme zu erleichtern (nach Ernährungs-, Klima- oder Zeitumstellungen)

Inhaltsstoffe:

CARICOL® besteht aus 93,9% aus dem Fruchtfleisch biologischer, baumgereifter Papayafrüchten, 6% Fruchtsaftkonzentrat aus Mango und Pflaume, sowie zu 0,1% aus natürlichen Aromen zur geschmacklichen Abrundung.

  • keine gentechnisch veränderten Organismen
  • keine Konservierungs- und Farbstoffe
  • keine Verdickungsmittel und Füllstoffe
  • keine Gluten oder Lactose
  • kein Soja
  • keine Hefe

Verzehrempfehlung:

1–3 Portionen pro Tag einnehmen, vorzugsweise nach den Hauptmahlzeiten.

Die Dosierung von CARICOL® kann individuell den Bedürfnissen des Anwenders angepasst werden. Allgemein empfiehlt es sich CARICOL® pur einzunehmen. Bei Bedarf kann ein Glas Wasser nachgetrunken werden.

Box mit 20 Portionen à 21ml
Hervorragend für die Mitnahme zum Arbeitsplatz und auf Reisen geeignet. CARICOL® muss nicht im Kühlschrank gelagert werden.

Nahrungsergänzungsmittel sind weder Ersatz für eine gesunde Ernährung,noch für eine gesunde Lebensweise. Sie können uns aber helfen, den Belastungen besser stand zu halten. 1 Portion (20ml) entspricht 0,2 BE.

Inhalt 20 Beutel (1,14 € * / 1 Beutel)
22,70 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
INSUMED BALANCE Trinkbouillon
INSUMED
INSUMED BALANCE Trinkbouillon

Insumed BALANCE Trinkbouillon

Die INSUMED Trinkboullion BALANCE ist ein Heißgetränk, eine Art Hühnerbrühe, die ideale Zwischenmahlzeit für den Hunger zwischendurch, denn sie hat einen hohen pflanzlichen Ballaststoffanteil, der für eine gute Sättigungswirkung sorgt. INSUMED Trinkbouillon BALANCE ist ein schnell zubereitetes mit heißem Wasser und 2 Teelöffeln Boullion aus dieser Dose. Es ist ein wohlschmeckendes und wohltuendes Heißgetränk – auch für zwischendurch – und hilft das Hungergefühl zu dämpfen und Heißhungerattacken vorzubeugen.

Allgemeines zu ergänzenden bilanzierten Diäten (EBD)
EBD (§ 14b DiätVO) sind keine allgemeinen Lebensmittel, die Sie in der Drogerie oder im Supermarkt finden werden. Die Anforderungen, die an eine EBD gestellt werden sind, angefangen von der Herstellung (Auswahl der Zutaten und deren Unbedenklichkeit) über Wirksamkeit und vom Nutzbringen, sehr hoch.

Die ergänzenden bilanzierten Diäten wurden von renommierten Medizinern und Ernährungswissenschaftlern auf der Basis langjähriger praktischer Erfahrung in der Adipositasbehandlung entwickelt. Alle INSUmed Produkte unterliegen einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle und -verbesserung. Ärztliches Fachwissen, modernste ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse sowie Spitzentechnologien in der Lebensmittelherstellung garantieren den hohen Standard unserer Produkte.

Inhalt:     400g ca. 40 Portionen

Preis für empf. Tagesdosis:  0,50€

Weitere Informationen können Sie gerne erfragen unter:   info@anomis.de

Die INSUmed-Produkte können Sie nach persönlicher Beratung  beim Insumed Berater kaufen,  u.a.  :

Anomis Gesundheitsinstitut  
10405 Berlin
Greifswalder Str. 5
Telefon:  +49 30 42023405     /   +49 30 42850143

Inhalt 400 Gramm (0,51 € * / 10 Gramm)
20,50 € * 21,00 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
TIPP!
INSUMED VEGAN Vanille (400g)
INSUMED
INSUMED VEGAN Vanille (400g)

INSUmed VEGAN Trinkmahlzeit

Bei Laktose-Intoleranz oder veganer Ernährung empfehlen wir die INSUMED Trinkmahlzeit Vegan.

Diese Trinkmahlzeit wird auf Basis von genfreiem Sojaeiweiß hergestellt und ist frei von Jod. 

Bei Zubereitung der Trinkmahlzeit  VEGAN mit Soja- oder Reismilch oder Wasser ist sie auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Die INSUMED Trinkmahlzeiten VEGAN  ist eine ergänzende bilanzierte Diät, welche mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert ist. Durch die niedrige Insulinantwort nach dem Verzehr der Trinkmahlzeit und dem geringen Fettgehalt wird der Abbau von Körperfett erleichtert und die Gewichtsreduktion gefördert. Der pflanzliche Ballaststoff Nutriose begünstigt die Mineralstoffaufnahme und optimiert die Verdauung. Die Kombination der unterschiedlichen Proteine sorgt für eine muskelaufbauende bzw. muskelerhaltende Stoffwechsellage. Dies dient als Basis für eine medizinisch sinnvolle Reduktion des Körperfettanteils ohne Verlust der Muskelmasse.  

Die Trinknahrung kann entweder mit fettarmer Milch (1,5%),  Joghurt oder verdünntemQuark zubereitet werden oder im Falle der veganen Zubereitung  mit Reismilch, Sojamilch, Fruchtsaft oder Wasser.

Sie ergibt eine Trinkmahlzeit, die den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.

Allgemeines zu ergänzenden bilanzierten Diäten (EBD)
EBD (§ 14b DiätVO) sind keine allgemeinen Lebensmittel, die Sie in der Drogerie oder im Supermarkt finden werden. Die Anforderungen, die an eine EBD gestellt werden sind, angefangen von der Herstellung (Auswahl der Zutaten und deren Unbedenklichkeit) über Wirksamkeit und vom Nutzbringen, sehr hoch.
Die ergänzenden bilanzierten Diäten wurden von renommierten Medizinern und Ernährungswissenschaftlern auf der Basis langjähriger praktischer Erfahrung in der Adipositasbehandlung entwickelt. Alle INSUmed Produkte unterliegen einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle und Qualitätsverbesserung. Ärztliches Fachwissen, modernste ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse sowie Spitzentechnologien in der Lebensmittelherstellung garantieren den hohen Standard unserer Produkte.

Inhalt:  400g für ca. 20 Portionen

Preis für empf. Tagesdosis: 1,99€

Die INSUmed-Trinknahrung können Sie nach persönlicher Beratung  beim Insumed Berater kaufen,  u.a.  :

Anomis Gesundheitsinstitut / Onlineshop
10405 Berlin
Greifswalder Str. 5
Telefon tägl. von 08.00 - 18.00 Uhr:

  • 00 49 30 4256947  
  • 00 49 172 3900206

 

Inhalt 400 Gramm (2,05 € * / 20 Gramm)
41,00 € * 42,50 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
OMNi-BiOTiC® 6     (7 Btl. x 3g)
Allergosan
OMNi-BiOTiC® 6 (7 Btl. x 3g)

OMNi-BiOTiC 6 - Das aktive Synbiotikum

Bakterienstämme / Verzehrempfehlung

"Gesundheit beginnt im Darm!"

Diese Erkenntnis ist so alt wie die Medizin selbst. Bereits in den 4000 Jahre alten Schriften ayurvedischer Heilkundiger wird der Darm als das Zentrum des Wohlbefindens beschrieben. Und die moderne Wissenschaft bestätigt diese Einsicht! Nur wenn die Verdauung gut funktioniert, fühlen wir uns rundherum wohl. Denn der Darm steuert mit Milliarden von Mikroorganismen den Großteil aller Stoffwechselvorgänge in unserem Körper, er produziert lebenswichtige Vitamine, Enzyme und Aminosäuren und er neutralisiert alles Schädliche, das mit der Nahrung in unseren Organismus gelangt.

Nirgendwo sonst im Körper findet ein intensiverer Kontakt mit fremden Stoffen statt als im Darm. Hier landet diegesunde Nahrung ebenso wie alle künstlichen Farbstoffe, Emulgatoren und Konservierungsmittel.Deshalb benötigt unsere Darmwand eine äußerst leistungsstarke Schutzbarriere in Form von gesunden Bakterien, damit alles, was schaden könnte, nicht unsere Darmwand durchdringt und somit ins Blut gelangt.

„Pro Bios“ heißt „Für das Leben“

Bereits vor 100 Jahren erkannte der berühmte russische Arzt und Nobelpreisträger Dr. Ilja Metchnikoff: „Der Tod sitzt im Darm“. Er hatte entdeckt, dass jene Völker im Kaukasus, die täglich milchsaure Produkte (= Probiotika) verzehrten, besonders gesund und widerstandsfähig waren und ein sehr hohes Alter erreichten.

Heute wissen wir warum! Der Darm birgt nämlich das höchstausgebildete körpereigene Abwehrsystem. Hier werden jene Immunzellen gebildet, die unseren Organismus freihalten von Giftstoffen und fremden Bakterien und Viren. In einem gesunden Darm sind dreimal mehr Immunzellen vorhanden als in der Milz, dem Knochenmark und den Lymphknoten zusammen.

Diese kämpfen für unsere Abwehrkraft, können im Darm jedoch nur dann gebildet werden, wenn genügend gesunde Bakterien den Nahrungsbrei stets richtig verarbeiten, sodass es zu keinen Gärungs- oder Fäulnisprozessen kommt. Bei einem gesunden Menschen arbeiten täglich viele Milliarden an Darmbakterien dafür, dass unsere Verdauung funktioniert und wir uns richtig wohl fühlen.

So bleibt Ihr Darm gesund:

  • Achten Sie auf eine regelmäßige Verdauung ohne Abführmittel
  • Essen Sie viel Gemüse, Reis und Kartoffeln, wenig Zucker und Fett
  • Verzichten Sie auf Konservierungsmittel in Ihrer Nahrung
  • Trinken Sie 2 Liter frisches Wasser täglich!
  • Machen Sie viel Bewegung an frischer Luft
  • Lernen Sie Stress und Hektik auszugleichen – beruflich und privat
  • Meiden Sie die unnötige Einnahme von Medikamenten
  • Nehmen Sie täglich aktive Darmbakterien zu sich, um den täglichen Verlust, der durch falsche Ernährung und Stress entsteht wieder auszugleichen

So haben Fäulniskeime und Gärgase keine Chance, sich in Ihrem Darm anzusiedeln und die gesunden Darmbakterien zu zerstören.

Reinigung und Regeneration:

Wesentlich, um Giftstoffe und Fäulniskeime nachhaltig aus dem Verdauungssystem zu beseitigen, ist das Vorhandensein der sechs wichtigsten aktiven Darmbakterienstämme, nämlich verschiedener Lactobazillen, Bifidobakterien und Enterococcen.


Diese können täglich über lange Zeit zugeführt werden. Hochwertige Synbiotika bestehen aus Milliarden aktiver kleiner Helfer, welche unterschiedliche Aufgaben haben, die Produktion von Vitaminen und Enzymen, ebenso wie die Abwehr physiologisch unerwünschter Mikroorganismen und den Schutz der empfindlichen Darmschleimhäute.



Das Synbiotikum OMNi-BiOTiC® 6 beinhaltet sechs aktive lebensfähige Bakterienstämme in einer idealen Konzentration von 1 Milliarde Keimen pro Gramm:

Lactobacillus casei W56
Bifidobacterium animalis W53
Lactococcus lactis W58
Enterococcus faecium W54
Lactobacillus acidophilus W55
Lactobacillus salivarius W57

Die Kombination dieser sechs Bakterienstämme potenziert die Aktivität jeder einzelnen Art. Durch die Zugabe ausgesuchter Ballaststoffe, die den gesunden Bakterien als Nährboden dienen, wird die Vermehrung der Bakterien gezielt gefördert. Bei OMNi-BiOTiC® 6 verwenden wir den Ballaststoff FOS, eine natürliche Substanz aus der Chicorée-Wurzel. FOS wird vom menschlichen Darm nicht aufgenommen und steht ausschließlich den Bifidound Lactobakterien als Nahrung zur Verfügung.

Zutaten: Maisstärke, Maltodextrin, Bakterienstämme, Fructooligosaccharide, Enzyme (Amylase)

Die Zubereitung ist einfach:

Lösen Sie täglich vor dem Schlafengehen einen Teelöffel OMNi-BiOTiC® 6 (= 2 Gramm) in 1/8 Liter Wasser auf, 10 Minuten Aktivierungszeit abwarten, nochmals umrühren und dann trinken.

Sie können OMNi-BiOTiC® 6  natürlich auch zweimal täglich verwenden, am besten früh am Morgen und direkt vor dem Schlafengehen, bei möglichst leerem Magen, damit die aktiven Mikroorganismen besonders rasch in den Darm gelangen.


Anwendungsdauer:

Sinnvoll ist die Anwendung von OMNi-BiOTiC® 6 über mindestens vier Wochen. Da es sich bei OMNi-BiOTiC® 6 nicht um ein Arzneimittel handelt, sondern um ein synbiotisches Lebensmittel, können Sie dieses wertvolle Produkt täglich zu sich nehmen.


OMNi-BiOTiC® 6 ist frei von tierischem Eiweiß, Gluten, Hefe und Lactose und daher auch für Diabetiker geeignet, sowie für Menschen mit Milch- oder Lactose-Intoleranz. OMNi-BiOTiC® 6 darf in der Schwangerschaft getrunken werden und ist auch für Kinder geeignet!

Inhalt 7 Beutel (1,99 € * / 1 Beutel)
13,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
OMNi-BiOTiC® Metabolic Probiotikum   (30 Btl.)
Allergosan
OMNi-BiOTiC® Metabolic Probiotikum (30 Btl.)

OMNi-BiOTiC® metabolic - Schluss mit Quälen

Wer abnehmen will, muss weniger essen und sich „mehr bewegen“!

Dies ist eine oft geäußerte Meinung und grundsätzlich ist sie auch richtig. Doch das Übergewicht mancher Menschen scheint sich nicht nennenswert von scharfer Kalorienkontrolle und sportlicher Aktivität beeindrucken zu lassen. Da muss nach tiefer liegenden Ursachen geforscht werden.

Wer sich also schon länger erfolglos mit seinen überzähligen Kilos herumschlägt, der sollte nach möglichen Hintergründen des scheinbar diätresistenten Übergewichtes suchen.

Ein wesentliches Hindernis beim erfolgreichen Abnehmen kann zum Beispiel die Darmflora sein. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass bei Übergewichtigen bestimmte Bakterien im Darm häufiger vorkommen als bei Normalgewichtigen.
Diese Bakterien können dafür verantwortlich sein, dass die Kalorienbilanz des Betroffenen viel höher ausfällt, als er es mit Nährwerttabellen berechnet, und sein Übergewicht sich daher trotz scheinbar geringer Kalorienmengen nicht verringern will.

Die Darmflora bei Übergewichtigen

Normalerweise ist die Darmflora mit dafür verantwortlich, dass der Mensch gesund bleiben kann: Sie hält Krankheitserreger in Schach, bildet lebenswichtige Immunzellen und hilft auch bei der  ahrungsverwertung. Für diese unterschiedlichen Aufgaben sind viele verschiedene Bakterienarten verantwortlich. Allen diesen Bakterien gemeinsam ist, dass sie in zwei große Gruppen eingeteilt werden können, die sogenannten Bacteroidetes und die Firmicutes. In einer gesunden Darmflora liegen diese beiden Gruppen in einem optimalen Verhältnis von 1 : 1 zueinander vor, das heißt, dass von beiden in etwa gleich viele Bakterien im Darm sind.

Bei Übergewichtigen kommt es jedoch häufig vor, dass die Darmflora nicht so schön ausgeglichen in ihrer Zusammensetzung ist. Oft wird bei Untersuchungen festgestellt, dass eine der Bakteriengruppen, die Firmicutes, stark überwiegen. Das Verhältnis kann dabei bis zu 2.000 : 1 verschoben sein. Der Darm enthält dann also 2.000-mal mehr Firmicutes als Bacteroidetes!



Abb. 1: Übergewichtige haben zu viele Firmicutes = „Dickmacherbakterien“ im Darm.


Diese Verschiebung kann beachtliche Folgen haben und sich deutlich auf das Körpergewicht des Betroffenen auswirken. Denn die Firmicutes haben die besondere Eigenschaft, dass sie für den Menschen eigentlich Unverdaubares, nämlich die sogenannten nicht löslichen Ballaststoffe abbauen können. Dadurch stehen dem Körper plötzlich mehr Kohlenhydrate zur Verfügung als in einem Darm mit einem optimalen Baterienverhältnis. Und diese kleinen Kohlenhydrate verwertet der Mensch dann zusätzlich zu seinen gegessenen Kalorien.

Die Konsequenz ist, dass Menschen, bei denen zu viele Firmicutes im Darm vorliegen, erheblich mehr Kalorien aus ihrer Nahrung aufnehmen als sie beim Essen gedacht haben. Diese „versteckte“ Aufnahme kann locker 200 Kalorien mehr ausmachen – und das jeden Tag! Das sind Kalorien, die Menschen mit einem optimalen Bakterienverhältnis in der Darmflora, nicht aufnehmen. Daher können sie ihr Gewicht leichter halten oder ein Zuviel an Kilos durch weniger Essen schneller wieder verlieren. 

Hinzu kommt, dass die Verschiebung der Bakterienverhältnisse hin zu den Firmicutes sich selbst verstärken kann: Je mehr Kohlenhydrate (z.B. aus Zucker, Nudeln, Semmeln, usw.) im Darm vorhanden sind, desto wohler fühlen sich die Firmicutes und desto besser können sie sich im Darm vermehren – ein Teufelskreis hat begonnen!


Zuerst die Darmflora untersuchen und optimieren!

Die Konsequenz aus diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen kann daher nur heißen: Lassen Sie Ihre Darmflora untersuchen, ob sie vielleicht die Ursache für Ihr scheinbar ‚diätresistentes’ Übergewicht ist. Wenn bei Ihren Darmbakterien eine Verschiebung hin zu den Firmicutes nachweisbar ist, dann gilt es, den bestehenden Teufelskreis zu durchbrechen. Helfen Sie Ihrem Körper, sein Bakterienverhältnis im Darm zu verbessern. Unterstützen Sie ihn gegen die aggressiven „Dickmacher-Bakterien“, indem Sie genau jene probiotischen Bakterien einnehmen, welche die dickmachenden Keime aus Ihrem Darm verdrängen.

Unser Speziallabor in Deutschland führt die neue Untersuchung der Bakterienverhältnisse zwischen Bacteroidetes und Firmicutes durch. Für Fragen diesbezüglich schreiben sie uns eine Email: shop@anomis.de

Das Testset Darmflora, ob Sie ein zu guter Kostverwerter sind, erhalten Sie hier im Onlineshop:

http://www.anomis.de/de/gesund-und-vital/verdauung/415/uebeltaeter-darmflora-testkit

OMNi-BiOTiC® metabolic wurde speziell gegen Übergewicht entwickelt, das aufgrund eines Ungleichgewichts zwischen Bacteriodetes und Firmicutes entstanden ist. Es liefert täglich genug gesunde Mikroorganismen um die Dickmacherbakterien zurückzudrängen. In jedem Probiotika-Sachet von OMNi-BiOTiC® metabolic sind 3 x 109 (also 3 Milliarden) aktive Keime der folgenden Bakterienstämme enthalten.


Lactobacillus casei W56

Lactobacillus salivarius W57
Lactococcus lactis W58
Enterococcus faecium W54
Lactobacillus acidophilus W22
Lactobacillus rhamnosus W71
Lactobacillus plantarum W62

Lösen Sie täglich den Inhalt von einem Sachet OMNi-BiOTiC® metabolic abends vor dem Schlafengehen in 1/8 l Wasser oder Saft auf und schon helfen Ihnen diese hochwertigen Symbionten Ihre Firmicutes-Bacteriodetes-Ratio wieder in Balance zu bringen.

Damit die Bakterien von OMNi-BiOTiC® metabolic optimale Bedingungen in Ihrem Darm vorfinden und sich dort gut ansiedeln können, können Sie zusätzlich ein entsprechend aufbereitetes Präbiotikum aus Apfelpektin zu sich nehmen.

Diese Kapseln sind eine optimale Nahrungsquelle für Bacteroidetes, die sich so sehr schnell vermehren können. OMNi-BiOTiC® metabolic Apfelpektin. Aber diese Präbiotika-Kapseln haben noch einen zweiten Effekt: Sie quellen im Magen auf und stoppen so das Hungergefühl. Im Darm schiebt das dann auch die Verdauung an.

Was Sie sonst noch tun können

Damit haben Sie den ersten Schritt gemacht: Mit OMNi-BiOTiC® metabolic sorgen Sie für eine ausgeglichene Darmflora und die richtige Nährstoffverwertung in Ihrem Darm. Doch Sie können noch mehr tun.

  • Selbstverständlich ist es weiterhin richtig und wichtig die Kalorienzufuhr im Blick zu behalten. Je nachdem, wie viele Kilos Sie verlieren wollen, sollten Sie sich beim Essen entsprechend zurückhalten.
  • Für die Bakterien in Ihrem Darm ist es darüber hinaus sehr interessant, welcher Art die Kalorien sind, die Sie essen: Achten Sie darauf, möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Das bedeutet konkret: Essen Sie nur wenig Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln und meiden Sie Zuckerhaltiges wie Bonbons, Schokolade, andere Süßigkeiten, Kuchen und auch Getränke mit Zucker. Essen Sie stattdessen viel Gemüse, Milchprodukte, und immer wieder auch Fisch und Fleisch. Seien Sie zurückhaltend mit Obst, denn es enthält sehr viele Kohlenhydrate!
  • Kurbeln Sie mit Bewegung Ihren Kalorienverbrauch an. Dazu sind keine übermenschlichen Anstrengungen vonnöten, sondern jede Art der Bewegung verbraucht Kalorien. Ideal ist z.B. die Verwendung eines Schrittzählers. Wenn Sie es schaffen, 10.000 Schritte am Tag zu machen, dann können Sie sicher sein, dass Ihr Organismus ausreichend Fett und Zucker verbrennt, sodass Ihr Gewicht rasch dahinschmilzt.
  • Vielleicht erleichtert Ihnen ein Tagebuch den Überblick über Ihre Gesundheitsaktivitäten zu behalten. Mithilfe einer guten Nährwerttabelle können Sie darin aufschreiben, wie viele Kalorien Sie täglich zu sich nehmen, wie hoch der Anteil der Kohlenhydrate in Ihrem Essen ist, wann Sie wie viel Bewegung hatten und auch die regelmäßige Einnahme von OMNi-BiOTiC® metabolic Pro- und Präbiotika können Sie darin verzeichnen und damit sicherstellen. Und natürlich können Sie als Erfolgskontrolle darin auch Ihr (sinkendes) Gewicht aufnehmen sowie Ihren (kleiner werdenden) Bauch- und Hüftumfang und in größeren Abständen die Ergebnisse der Bestimmungen Ihrer sich verändernden Bacteroidetes-Firmicutes-Balance in Ihrem Darm.

Damit Sie wirklich Erfolg haben, nutzen Sie zusätzlich die folgenden Möglichkeiten:

1. vermeiden Sie den Heißhunger während der Diät durch kleine Zwischenmahlzeiten ohne Kohlenhydrate z.B. Gemüse, Joghurt u.a.
2. stellen Sie eine gute Einkaufsliste ohne „Dickmacher“ zusammen
3. halten Sie Ihre Verdauung in Schwung 

Vor allem können Sie hier im Shop auch gleich den tollen „SCHRITTZÄHLER“ zum Preis von nur € 5.- bestellen, der Ihnen hilft, ein effizientes Bewegungsprogramm durchzuführen:

http://www.anomis.de/de/gesund-und-vital/verdauung/414/schrittzaehler-mit-einkaufsliste-und-abnehm-tagebuch

 

 

Inhalt 30 Beutel (1,33 € * / 1 Beutel)
39,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
L-Glutamin 1.000 mg (60 Tabl.)
Sunsplash
L-Glutamin 1.000 mg (60 Tabl.)

L-Glutamin 1.000 mg

Von den bekannten 22 Aminosäuren kann der menschliche Organismus 8 nicht selbst herstellen. Diese 8 essentiellen Aminosäuren müssen ihm durch die Ernährung (oder durch entsprechende Ergänzungen) zugeführt werden.

Glutamin ist ein Baustein aller Proteine, und an mehr Stoffwechselprozessen beteiligt als jede andere Aminosäure. Es darf nicht mit Glutamat verwechselt werden, das bei empfindlichen Personen das sog. "China-Restaurant-Syndrom" auslösen kann. Wenn der Körper mehr Glukose als Energiequelle benötigt wird Glutamin in Glukose umgewandelt. Es agiert als Energiequelle für die Zellen an den Darmwänden. Ohne Glutamin verkümmern diese Zellen. Es wird auch von weißen Blutkörperchen verwendet und ist wichtig für die Immunfunktion. Bei Tierstudien haben sich entzündungshemmende Wirkungen gezeigt.
Glutamin fördert in Kombination mit N-Acetyl Cystein die Synthese von Glutathion, einem natürlich vorkommenden Antioxidant von dem angenommen wird, dass er bei Personen mit einer HIV Infektion schützend wirkt.
Aufgrund seiner Biochemie ist Glutamin ein gutes Supplement für Sportler. Am besten ist es wenn Glutamin, anstelle von nur unmittelbar vor oder nach anstrengendem Sport, konsequent täglich eingenommen wird um den Gewebespiegel aufzubauen. Die Aminosäure scheint bei verschiedenen Aspekten der menschlichen Physiologie eine Rolle zu spielen die Sportlern von Nutzen sein kann, einschließlich Muskelfunktion und Immunsystem. Intensiver Sport senkt den Blutspiegel von Glutamin, welcher durch Übertraining permanent niedrig bleiben kann.
Glutamin spielt eine wichtige Rolle bei der Entgiftung des Ammoniaks (NH3) das eine stark neurotoxische Substanz darstellt. Ein Anstieg der Ammoniakkonzentration im Blut führt zu Vergiftungserscheinungen, die sich in Zittern, verwaschener Sprache und Sehstörungen äußern und auf die Dauer zu geistigem Zurückbleiben führen kann.
Glutamin ist Baustein verschiedener Neurotransmitter und Brennstoff für das Gehirn. Es kann zur Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer und Verbesserung des Gedächtnisses und ausgeglichener Stimmung beitragen und für erholsamen Schlaf sorgen. Glutamin kann Lernschwierigkeiten bei Kindern sowie Hyperaktivität günstig beeinflussen. Hier sollte auch auf eine ausreichende Vitamin B6 Zufuhr geachtet werden.
Glutamin kann eine große Hilfe für alle sein die ihren Alkoholkonsum verringern oder sich ganz entwöhnen möchten. Das Verlangen nach Alkohol kann verringert und der Entschluss vom Alkohol loszukommen erleichtert werden.
Die meisten Menschen haben keinen Glutaminmangel, z.T. weil der Körper es selbst herstellt. Jedoch können Mangelzustände oft während dem Fasten, Zirrhose, allgemein belastenden Krankheiten und bei Gewichtsverlust im Zusammenhang mit AIDS und Krebs auftreten. Menschen die an Arthritis, Fibrosis, Bindegewebsschäden, peptischen Geschwüren, ulzerative Kolitis, sowie Epilepsie, Erschöpfungszuständen, Impotenz oder Senilität leiden können aus der Steigerung dieses Nährstoffes Nutzen ziehen, ebenso wie Menschen die einen Alkoholentzug machen und Patienten mit HIV.

Jede Tablette L-Glutamin, 1.000 mg enthält:
L-Glutamin 1.000 mg

Verzehrsempfehlung für Erwachsene: 1 Tablette täglich mit einer Mahlzeit

Weitere Informationen erhalten Sie bei:  info@anomis.de

Preis für empf. Tagesdosis: 0,36 €

Inhalt 60 Tabletten (0,37 € * / 1 Tabletten)
21,90 € *
Anzahl
 
 
Zum Artikel
 
X
Zuletzt angesehen